Am 18.04.15  stand für die Paderborn Rogues, im Rahmen des ISHD Pokals, das erste Heimspiel der Saison 2015 auf dem Programm. Zu Gast war der HC Merdingen I aus der 2. Bundesliga Süd, womit die Favoritenrolle klar bei Merdingern lag. Die Rogues wussten aber die Außenseiterolle zu nutzen, spielten frei und frech auf und konnten den HC Merdingen durch eine geschlossene Mannschaftsleistung verdient bezwingen. Zum ersten Mal standen heute mit Aaron Reckers und Nils Bohle zwei der drei Paderborner Neuzugänge zur Verfügung und Coach Fabian Wortmann konnte auf drei ausgeglichene Reihen zurückgreifen.

Paderborn erwischte im ersten Drittel den besseren Start und konnte schon nach 2 Minuten in Führung gehen. Durch eine Unaufmerksamkeit in der Paderborner Defense glich Merdingen aber prompt aus. Paderborn, unbeeindruckt, spielte munter und feldüberlegen weiter nach vorn, musste aber dennoch in eigene Überzahl den nächsten Gegentreffer hinnehmen. Die Rogues konnten jedoch kurze Zeit später wieder ausgleichen. Danach ging es noch ein bisschen hin und her und die Rogues konnten eine verdiente 4:3 Führung zur ersten Drittelpause verbuchen. Das zweite Drittel war insgesamt sehr ausgeglichen. Paderborn hatte den besseren Start und ging zuerst in Führung, verlor aber den Faden, als Topscorer Alex Wille mit eine Cut-Verletzung das Spiel beenden musste. Bis zum Drittelende erzielten beide Teams 3 Tore zum Zwischenstand von 7:6. Im Schlussdrittel konnte Paderborn sich dann spielerisch durchsetzen und zog auf 9:6 davon. Erst kurz vor Schluss, bei Empty-Net, gelang Merdingen der Treffer zum 9:7.

Nach dem Schlusspfiff war der Jubel groß, hatte man doch gerade etwas geschafft, womit niemand vorher gerechnet hatte. Ausschlaggeben war heute sicherlich die Tatsache, dass die Rogues mit 3 Reihen gleichmäßig druck nach vorne machen konnten und in der Defensive weitgehend sicher agierten.