Rogues beenden Wochenende mit einem Sieg und einer Niederlage!

An diesem Wochenende hatten die Rogues gleich zwei Spiele zu absolvieren. Am Samstag ging es zunächst Zuhause gegen die zweite Mannschaft der Miners aus Oberhausen. Da man das Hinspiel bereits mit 11:3 gewinnen konnte, wähnte man sich sicher auch Zuhause einen Sieg einfahren zu können.

Die Gäste aus Oberhausen agierten sicher aus einer starken Defensive heraus und lauerten auf schnelle Konter. Ein schnelles Umschaltspiel ließ die Miners einige 2vs1, 1vs0 und sogar 3vs1 Situationen generieren, die sie ein um’s andere Mal in Tore umwandeln konnten. So geriet man recht schnell nach fünf Minuten in Rückstand, konnte diesen aber zügig ausgleichen und im Verlauf des ersten Drittels auch die Oberhand gewinnen. Leider scheiterte man immer wieder am starken Goalie der Gäste, so dass es beim Stand von 1:1 in die erste Drittelpause ging.

Das zweite Drittel begann wie erhofft und man konnte schnell das 2:1 erzielen. Zu diesem Zeitpunkt waren die Rogues deutlich am Drücker und man hatte die berechtigte Hoffnung auf einen Sieg an diesem Nachmittag. Doch Oberhausen kam stark zurück. Ein schneller Konter brachte den Ausgleich, ehe man wenige Minuten später erneut nach einem schnellen Gegenstoß die Führung erzielen konnte. Dem prompten Ausgleich der Rogues folgte kurz vor der Pause der erneute Führungstreffer der Gäste, die sich im Verlauf des zweiten Drittels immer mehr in’s Spiel kämpften.

Das letzte Drittel bot viele Chancen für die Rogues, die Tore machten aber in bekannter Manier die Gäste, die das Spiel verdient mit 7:4 gewinnen konnten. Insgesamt waren die Jungs aus Oberhausen das cleverere Team und hatten in ihrem Goalie und der Nummer 21 (5 Tore, 1 Vorlage) die überragenden Spieler des Tages.

Für die Rogues spielten: Steffen Eistel, Frederic Mühlbrandt, Alexander Wille (1/1), Fabian Wortmann (0/1), Nils Bohle (2/0), Aaron Reckers (1/1), Matthias Kringel (0/0), Marco Schlüter (0/0), Felix Pachel (0/0), Jonas Kipar (0/0), Benedikt Otto (0/1).
_____________________________________________________

Im zweiten Spiel des Wochenendes trafen die Rogues auswärts auf die Lakers aus Bochum. Mit einer Rumpftruppe aus nur sieben Leuten, aber mit jeder Menge Dampf und Wut im Bauch, traten die Rogues die Reise in den Pott an, gewillt, sich die drei Punkte trotz der schwierigen Umstände zu holen!

Mit viel Herz und Kampf gelang es den Paderbornern die Partie in die Hand zu nehmen und alle drei Drittel für sich zu entscheiden. Mit insgesamt 9:5 sicherten sich die Rogues die wichtigen drei Punkte und haben weiterhin eine kleine Chance auf die Meisterschaft.

Dafür muss am 09.07. um 15:30 Uhr zuhause gegen die Ahauser Maidy Dogs aber unbedingt ein Sieg her! Die Rogues freuen sich auf die zahlreiche Unterstützung der Fans und fiebern dem Termin bereits jetzt schon entgegen!

Für die Rogues spielten: Marius Waßmuth, Alexander Wille (2/2), Fabian Wortmann (1/1), Nils Bohle (2/1), Aaron Reckers (0/2), Matthias Kringel (2/1), Felix Pachel (1/0), Benedikt Otto (1/1).

IMG_2120 IMG_2119 IMG_2116 IMG_2112 IMG_2111 IMG_2133