Herren mit erster Saisonniederlage!

Am vergangenen Sonntag traten die Rogues zum schweren Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft der SHC Rockets Essen an. Mit einem Rumpfkader und einigen neuen Spielern im Gepäck rechnete man sich schon vor dem ersten Bully keine allzu großen Chancen auf einen Sieg aus. Dennoch wollte man an die starken Leistungen aus den vorherigen Partien anknüpfen und es dem Gastgeber so schwer wie möglich machen.

 
Dass Erwartung und Ergebnis oft weit auseinander liegen können, zeigte sich bereits nach dem ersten Drittel. Ohne die bisherigen Top-Scorer der Rogues und vor Allem ohne den taktischen Beistand des Coaches, kam man leider von der trainierten und gewollten Marschroute ab und ließ den Gegner nach Belieben kombinieren. Man stand zu weit weg vom Mann und agierte unentschlossen und nachlässig, so dass man mit einem 2:8 Rückstand in die erste Pause ging.
 
Im zweiten Drittel gestaltete sich das Spiel trotz eines erneuten Tore-Defizits zwar etwas besser, aber so richtig im Spiel waren die Paderborner immer noch nicht. Dies änderte sich auch im letzten Drittel nicht, so dass man schlussendlich mit 6:20 unter die Räder kam. Eine deutliche Verbesserung zur letzten Saison war dennoch sofort spürbar, denn das Team hielt auch nach dieser herben Niederlage großartig zusammen und wendete sofort den Blick auf das nächste Spiel. Mit voller Mannschaftsstärke, auf heimischen Boden und mit dem eigenen Publikum im Rücken wird sich das Rückspiel sicher anders gestalten.
 
Ein kleines Highlight aus der Sicht der Rogues war an diesem Abend das Debut von Jan Pfeifer zwischen den Pfosten. Der junge Goalie, der erst vor wenigen Wochen aus der Jugend kommend den Trainingsbetrieb bei den Herren aufgenommen hatte, durfte zum ersten Mal Regionalliga-Luft schnuppern und gleich gegen eine Top-Mannschaft sein Können unter Beweis stellen.
 
Wir freuen uns auf viele zukünftige Einsätze und wünschen Jan auf seinem Weg bei den Herren alles Gute und viel Erfolg!
____________________________________________________
 
Für die Rogues spielten:
 
Jan Pfeifer, Till Rehrmann, Felix Pachel (1/1), Benedikt Otto, Lars Linde (2/0), Matthias Kringel, Martin Strobender, Alex Marker, Marco Schlüter (1/0), Sven Johannhardt (2/2), Dennis Ohle