Erfolgreiches Wochenende für die Rogues!

Am gestrigen Samstag mussten alle Teams der Rogues ihre nächsten Ligaspiele absolvieren.
 
Los ging’s mit den Schülern, die den Weg nach Menden antraten, um sich mit der 2. Schülermannschaft der Mambas zu messen. Dabei konnten die Rogues zum ersten Mal seit über 1 1/2 Jahren aus dem Vollen schöpfen und mit drei Reihen antreten.
 
Im ersten Drittel gestaltete sich ein sehr enges Spiel mit vielen Fehlern auf beiden Seiten. Unkonzentriertheiten in der Defensive und Probleme mit dem stark hüpfenden Ball führten zu vielen Tormöglichkeiten der Mambas. Goalie Gianluca Bäuml ließ sich davon aber nicht beirren und hielt seinen Kasten mit großartigen Paraden sauber, ehe Zoe Winter und Erik Wischnenko die ersten beiden Tore der Partie erzielen konnten.
 
Im zweiten Drittel änderten die Rogues ihre Spielweise und versuchten „einfacheres“ Hockey zu spielen und schnell zum Abschluss zu kommen, was sich glücklicherweise auszahlte. Es folgten die Tore drei bis sechs bei einer weiterhin weißen Weste in der Defensive.
 
Im Schlussdrittel gelangen den Mambas noch zwei Treffer bei drei Gegentoren, so dass die Partie mit 9-2 für die Rogues endete.
 
Wir bedanken uns bei den Mambas für die tolle Gastfreundschaft und beglückwünschen unsere Schüler zu dieser tollen Leistung! Am kommenden Wochenende geht es am Samstag gegen Detmold und Sonntag gegen Brakel (beide auswärts).
__________________________________________________
 
Im benachbarten Iserlohn trat die Jugendmannschaft gegen die Samurai Iserlohn an.
 
Trainer Alex Marker konnte erneut eine Leistungssteigerung seiner Mannschaft beobachten, als diese es auf fremden Boden schaffte, 5 Tore zu schießen und den Samurai alles abzuverlangen. Letztenendes verlor man zwar mit 5-11, untermauerte aber erneut den Aufwärtstrend des Teams! Wir dürfen uns in Zukunft also auf weitere schöne Spiele der Jugend freuen!
__________________________________________________
 
Für die Herren stand beim Heimspiel gegen die GSG Nord bereits viel auf dem Spiel. Nach zwei Niederlagen zum Saisonstart galt es endlich die ersten Punkte zu holen.
 
In einer harten aber meist fair geführten Partie erwischten die Gäste einen Sahnestart. Gleich dreimal netzte der Gegner im ersten Drittel ein, ehe die Rogues eine Minute vor Ende des Drittels durch Timo Becker noch zum 1-3 Anschlusstreffer kamen.
 
Trotz mehrmaliger Unterzahl im zweiten Drittel gelang es den Rogues den Spielstand zu egalisieren und mit einem 3-3 ins letzte Drittel zu gehen. Goalie Marius Waßmuth zeigte dabei immer wieder großartige Reflexe und hielt sein Team durch starke Paraden im Rennen.
 
Im letzten Drittel entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie auf Messers Schneide. Fünf Minuten vor Ende der Partie konnten die Gäste den Führungstreffer von Arne Keller ausgleichen, bis Fabian Wortmann erneut die Führung zum 5-4 erzielen konnte. In Unterzahl brannte der Slot nochmals lichterloh, als die GSG Nord alles nach vorne warf und sogar den Goalie durch einen weiteren Angreifer ersetzte. Doch die beiden Götter Fortuna und Marius Waßmuth hielten den Sieg fest und bescherten den Rogues damit die ersten Punkte der Saison!
 
Am kommenden Samstag geht es dann zum Auswärtsspiel nach Essen in der Hoffnung auf die Revanche für die Heimniederlage am ersten Spieltag.